X


Schulprogramm


Musik durchzieht – mehr denn je – nahezu alle Lebensbereiche. Sie kann positive oder negative Auswirkungen auf physiologische und psychische Vorgänge im menschlichen Körper haben.

Musikunterricht soll die Schülerinnen und Schüler für die heilende und zerstörende Wirkung von Musik sensibilisieren und zu einem verantwortungsbewussten, ganzheitlichen, kreativen und handlungsorientierten Umgang mit Musik führen.

Lehrplanbezug
Der Lehrplan Musik des Landes Schleswig - Holstein besitzt uneingeschränkte Gültigkeit.

Absprachen in Bezug auf Lerninhalte
Klasse 5/6: Schall, Lautstärke, Tondauer Tonhöhe, Tonart, Quintenzirkel, Sprache und Musik, Musik überall, Musik und Wirkung, Intervalle, Moll, Zusammenklang, Musik und Form, Darstellende Musik.   Reihenfolge und Vertiefung im Ermessen der Fachkräfte
Instrumentenkunde in der 5. Klasse (Herbst)
Klasse 7: Komponistenportraits aus Renaissance, Barock, Klassik und Moderne, Neue Klänge, Rockmusik, Schlager, Musik und Werbung
Klasse 8/9: Oper, Musical, Filmmusik, Fernsehwerbung, Video – Clips
Klasse 10: Mittelalter, Notationssysteme, Tonsysteme, Protestmusik, Original und Bearbeitung, Nationales in der Musik, Jazz, Blues, Spiritual
Klasse 11: Musik der Renaissance, Musik des Barock
Klasse 12: Musik der Klassik, Musik der Romantik
Klasse 13: Impressionismus - Expressionismus, Experimentelle Musik

Arbeitsgemeinschaften

Chor der 5. Klassen
Chor der 6. Klassen
Mittelstufenchor
Jugendkammerchor
Freitagorchester (Klasse 5 - 8)
Mittwochorchester (Klasse 8 - 13)
Jugend - Sinfonieorchester (Klasse 10 - 13 und Ehemalige)
Junior.Vibbs-Band( Klasse 5 - 8)
Bigband "The VIBBs" ( Klasse 9 - 13)
Jazz-Combo( Klasse 9-13)

Damit verbundene Aktivitäten:
* Organisation von Musical–Produktionen, Sommer- und Winterkonzerten mit allen musikalischen Gruppen
* Organisation von jährlichen auswärtigen Probenwochenenden
* Organisation von Konzertreisen innerhalb und außerhalb Deutschlands
* Organisation von internationalen musikalischen Jugendbegegnungen in Ahrensburg Elternberatungsgespräche zum Erlernen eines Instrumentes
* Betreuung und Vermittlung von Instrumentallehrkräften
* Anschaffung von Unterrichtsmaterialien, Noten und Instrumenten
* Verleih und Wartung der Instrumente
* Pressearbeit und Sponsorenbetreuung
* Für die Bands und für Musical-Produktionen der Stormarnschule wird eine adäquate Verstärkeranlage angeschafft.

Der Musikzweig an der Stormarnschule
Seit dem 20.6.1995 gibt es an der Stormarnschule einen vom Land Schleswig-Holstein genehmigten Musikzweig. Das "Ahrensburger Modell" weist folgende Besonderheiten auf:

* Der Musikzweig an der Stormarnschule soll auf Wunsch der Erziehungsberechtigten die Möglichkeit bieten, musikalische Begabungen bei allen interessierten Schülerinnen und Schülern auf der Grundlage der geltenden Lehrpläne zu entwickeln und zu fördern. Die unter 2. genannten Inhalte erfahren im Musikzweigunterricht eine praktische und theoretische Vertiefung. Da der Umgang mit Stimme und Instrument einerseits einen großen Zeit- und Kraftaufwand bedeutet, der weit über die Belastungen anderer Schülerinnen und Schüler hinausgeht, andererseits aber Voraussetzung ist für das Erlangen der Studierfähigkeit im Fachbereich Musik, sollen gezielte Maßnahmen das Unterrichtsfach Musik unter bestimmten Voraussetzungen aufwerten.

* Im Sinne eines integrativen Konzeptes bleiben die Schülerinnen und Schüler des Musikzweiges gleichmäßig auf alle Klassen verteilt. Interessierte Schülerinnen und Schüler verpflichten sich zur Teilnahme am regulären Musikunterricht, einer Zusatzstunde im Kreise der Musikzweigteilnehmerinnen und -teilnehmer, sowie am Chor, Big Band und/oder Orchester. Die Musikzensur erhält B - Fachwertung. Eine Abmeldung aus dem Musikzweig kann in der Regel nur am Ende eines Schuljahres erfolgen. Über Ausnahmen entscheidet der Schulleiter.

* Es findet keine Aufnahmeprüfung in den Musikzweig statt. Die Anmeldung erfolgt durch die Unterschrift der Erziehungsberechtigten.

* Durch die enge Kooperation von Stormarnschule und Jugend-Sinfonieorchester Ahrensburg können Instrumente leihweise zur Verfügung gestellt und Lehrkräfte vermittelt werden.

* Die Musikzensur setzt sich zusammen aus:

ca. 50% Pflichtunterricht
ca. 25% Zusatzunterricht
ca. 25% Chor/Instrumentalensemble

* Die Fachkonferenz Musik befürwortet den Erhalt und die Weiterentwicklung des Musikzweigkonzeptes an der Stormarnschule.
Fächerübergreifende Arbeit

In Bezug auf das fächerübergreifende Arbeiten gelten die Anregungen des Lehrplans Musik des Landes Schleswig-Holstein. Besonders bewährt hat sich die Zusammenarbeit mit den Fächern Physik, Deutsch, Englisch, Geschichte, Kunst, Religion, Philosophie, Sport und WiPo sowohl im Unterrichtsalltag als auch bei besonderen Projekten.