X


Musikzweig

 

Information zum Musikzweig

 

Für musikalisch interessierte Schülerinnen und Schüler bietet das Gymnasium Stormarnschule seit 1995 einen Musikzweig an.

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein hat diesen einzigen Musikzweig im Süden unseres Bundeslandes eingerichtet und damit dem Wunsch vieler interessierter Eltern entsprochen. In den 5. Klassen nehmen die meisten Jungen und Mädchen am Musikzweig teil. Das Angebot ergeht überregional.

Diese Informationen soll Sie über die Besonderheiten des "Ahrensburger Modells" aufklären.

Warum gibt es einen Musikzweig?

Im Schleswig-Holsteinischen Schulgesetz gibt es mehrere Hinweise auf die Notwendigkeit der Förderung individueller Begabungen und Neigungen. Der Musikzweig an der Stormarnschule soll auf Wunsch der Erziehungsberechtigten die Möglichkeit bieten, musikalische Begabungen auf der Grundlage der geltenden Lehrpläne zu fördern. Da der Umgang mit der Stimme und Instrument einerseits einen großen Zeit- und Kraftaufwand bedeutet, der weit über die Belastungen anderer Schülerinnen und Schüler hinausgeht, andererseits aber Voraussetzung ist für das erlangen der Studierfähigkeit im Fachbereich Musik, sollen gezielte Maßnahmen das Unterrichtsfach Musik unter bestimmten Voraussetzungen aufwerten.


Wie ist der Musikzweig an der Stormarnschule organisiert?

Um eine Spaltung innerhalb der Schule zu vermeiden, gibt es keine gesonderten "Musikklassen". Vielmehr sollen im Sinne eines integrativen Konzeptes die Schülerinnen und Schüler des Musikzweiges gleichmäßig - wie bisher - auf alle Klassen verteilt bleiben.

Interessierte Schülerinnen und Schüler werden auf Antrag ihrer Erziehungsberechtigten in den Musikzweig aufgenommen. Sie verpflichten sich dazu, an dem regulären Unterricht, einer Zusatzstunde, und an einem schulischen Chor und/oder Instrumentalensemble teilzunehmen. Chor und Orchester werden damit für diese Schüler zu "normalem" Unterricht aufgewertet und nicht mehr als Arbeitsgemeinschaft geführt. Die Musikzensur erhält die "B-Fach-Wertung" und ist damit z.B. den Fächern Erdkunde, Geschichte, Biologie gleichgestellt. Eine Abmeldung kann in der Regel nur am Ende eines Jahres erfolgen.

Welche Voraussetzungen müssen Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme am Musikzweig erfüllen?

Jede Schülerin und jeder Schüler, die bzw. der bereit ist, über den Pflichtunterricht Musik hinaus an der Zusatzstunde und an Chor, Big Band und/oder Orchester teilzunehmen, kann durch Ausfüllen eines Anmelde Formulars ohne weitere Prüfung in den Musikzweig aufgenommen werden.

Welche Möglichkeiten der Instrumentalausbildung bietet die Stormarnschule?

Durch die enge Kooperation von Stormarnschule und Jugendorchester Ahrensburg können folgende Instrumente nach einem Beratungsgespräch gegen eine geringe Leihgebühr für den Anfangsunterricht zur Verfügung gestellt werden:

Violine, Viola, Violincello, Kontrabass,

Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxophon,

Trompete, Waldhorn, Posaune, Tuba, Schlagzeug.

Es werden ausgebildete Lehrkräfte für den Instrumentalunterricht, der in der Regel nachmittags in den Räumen der Stormarnschule stattfindet, vermittelt.

Wie setzt sich die Musikzensur zusammen?

Nach pädagogischem Ermessen soll sich die Musikzensur wie folgt zusammensetzen:

ca. 50% Pflichtunterricht

ca. 25% Zusatzunterricht

ca. 25% Chor-/Instrumentalensemble

Für die Bewertung des praktischen Angebotes sind Kriterien, wie z.B. Engagement für die Gruppe, "Teamgeist" , technische Lernfortschritte, Auffassungsfähigkeit etc. von Bedeutung.

Die Zensurfindung im Musikzweig setzt natürlich eine enge Zusammenarbeit der gesamten Musikfachschaft voraus.

Welche Inhalte werden im Zusatzunterricht in der Orientierungsstufe erarbeitet?

Auf der Grundlage der geltenden Lehrpläne sollen vor allen Dingen vertiefende, zum Teil praktisch orientierte Themenbereiche erarbeitet werden. So sollen Gestaltungsaufgaben mit Tönen und Geräuschen, mit Instrumenten und der Stimme, die aus Zeitgründen im normalen Unterricht zu kurz kommen, im Vordergrund stehen. Auch sollen Gehörbildung und Experimente zur Physik der Klangfarbe und mit Dreiklängen Clustern die Hörerlebniswelt der Kinder erweitern und differenzieren helfen.

Wie erfolgt die Anmeldung im Musikzweig?

Vielleicht haben diese Informationen allgemeine Fragen beantwortet.

Herr Klaue steht Ihnen aber gern darüber hinaus jeden Montag von 16.30 Uhr bis 18 Uhr im Büro des Musikzweiges zu einem individuellen Beratungsgespräch zu Verfügung.

Eine Anmeldung für den Musikzweig können Sie schon bei der Anmeldung Ihrer Kinder abgeben oder im Laufe der ersten Wochen des neuen Schuljahres.


Fachleitung Musik (Herr Klaue)