X


Schulprogramm


Da der Englischunterricht die Schüler und Schülerinnen durch alle Klassenstufen begleitet, leistet er einen wesentlichen Beitrag zur Verwirklichung des im Lehrplan dargelegten Konzepts der Grundbildung. Vor dem Hintergrund zunehmender internationaler wirtschaftlicher, politischer und kultureller Verflechtungen kommt ihm außerdem wachsende Bedeutung zu. Er schafft nicht nur die Voraussetzungen für die Kommunikation in der Fremdsprache in Schule, Privat- und Berufsleben, sondern trägt durch die Begegnung mit dem englischsprachigen Kultur- und Wirtschaftsraum entscheidend dazu bei, Offenheit und Verständnis für andere Völker zu entwickeln und Vorurteile abzubauen.

Von der Fachschaft Englisch inhaltlich und methodisch gesetzte Schwerpunkte und Absprachen

Das Hauptziel der Arbeit im Englischunterricht ist eine angemessene Kommunikationsfähigkeit in der englischen Sprache. In der Sekundarstufe I dient ein aktuelles Lehrbuch (Klett, Green Line), dessen Aufbau sich an den im Lehrplan verbindlich angegebenen Themenbereichen orientiert, als Grundlage. Zusätzlich werden in jedem Lernjahr Lektüren gelesen. Außerdem bieten Lehrkräfte und Schülerbücherei altersgemäße englischsprachige Bücher zur eigenständigen Lektüre an. Die Behandlung von Jugendliteratur, landeskundlichen Texten und der Einsatz von englischsprachigen Zeitungen, Radio- und Fernsehberichten sowie Filmen findet verstärkt ab Klassenstufe 9 statt. Ein das Lehrbuch ergänzendes Workbook wird verbindlich nur in den Klassenstufen 5 und 6 eingesetzt. Die Einführung und Verwendung des einsprachigen Lexikons erfolgt ab Klasse 9, verbindlich in Klasse 10, ebenso die Anschaffung einer Grundgrammatik.

Neben dem Einsatz des PC für Vokabeltraining und Grammatikübungen wird das Internet zur Beschaffung von Informationen herangezogen, verbunden mit einer Strukturierung und Bewertung der dort zur Verfügung gestellten Materialien.

Literarische Verfilmungen, Videosequenzen oder themenbezogene TV-Reportagen ermöglichen den Schüler/innen neben dem Einsatz herkömmlicher Cassetten und CDs eine direkte Auseinandersetzung mit der Fremdsprache und dem Sprachvorbild des "native speaker".

Zusätzlich bietet die Stormarnschule seit 2002 bilingualen Unterricht an. Nach einem zweijährigen Vorkurs in den Klassen 5 und 6 (verstärkter Englischunterricht zur Erweiterung der Sprachkompetenz) wird ab der 7. Klasse Erdkundeunterricht in englischer Sprache angeboten.

Zur verstärkten Vermittlung berufsbezogener Kenntnisse sollen die Schüler/innen etwa ab Klasse 10 in den Bereich "Communication for Business" eingeführt werden. Hierzu gehört das Verfassen einer Bewerbung, eines einfachen Geschäftsbriefes oder einer eMail.

In der 9. Klasse findet ein Informationsabend statt, der verschiedene Möglichkeiten aufzeigt, ein Schul(halb)jahr im Ausland zu verbringen.

Im Unterricht der Sekundarstufe II geht es neben der Erweiterung und Festigung der in der Mittelstufe erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten vor allem um die Begegnung mit literarischen Werken der englischsprachigen Welt und die systematische Einführung in Analyse und Erstellung verschiedener Textarten. Die derzeitige Kursabfolge orientiert sich an den im Lehrplan verbindlich angegebenen Themenbereichen:

11.1: Spracherwerb
11.2: Gleichstellung und Partizipation
12.1: Individuum und Gesellschaft
12.2: Kunst und Literatur
13.1: Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen
13.2: Strukturwandel

Selbstverständlicher Teil des Oberstufenunterrichts ist der regelmäßige Besuch des English Theatre in Hamburg.