X


Geschichte

Das Fach Geschichte wird an der Stormarnschule ab der sechsten Klasse durchgehend in allen Klassenstufen unterrichtet. In der Unter- und Mittelstufe werden die Grundlagen für ein historisches Bewusstsein gelegt, die Schülerinnen und Schüler sollen neugierig auf das Leben früherer Epochen innerhalb und außerhalb Europas werden.

Ob das alte Ägypten mit Pyramiden, die alten Griechen, Ritter, Mönche und Kaiser, ein Sonnenkönig, Revolutionäre oder Diktatoren des 20. Jahrhunderts: Wir erkennen, dass das Leben und die Politik aus früheren Zeiten uns beeinflusst und wir auch dazu Stellung beziehen müssen. Dass es neben Zahlen und Fakten nicht "die" Geschichte gibt, sondern diese immer auch eine Frage der Perspektive des Betrachters ist, lernen die Schülerinnen und Schüler im Unterricht. Materialanalyse mit Texten, Bildern und Daten schulen methodische Fähigkeiten und den sensiblen Umgang mit Informationsquellen. Exkursionen und die Geschichte "vor Ort" begleiten den Unterricht in der Schule.

Ahrensburg und Umgebung bieten diverse Möglichkeiten, außerschulische Lernorte und regionalgeschichtliche Aspekte zu berücksichtigen. So bieten z. B. das Stellmoorer Tunneltal (Exkursionsmöglichkeit für die Jüngsten), der jüdische Friedhof (Symbol für das jüdische Leben in Ahrensburg), das Schloss Ahrensburg und die Familie Schimmelmann (Sklavenhandel in die USA) oder der U-Bahnbau der Stadt Hamburg anschauliche Punkte, an denen sich Aspekte der Geschichte problematisieren lassen und die Abhängigkeit von Politik und Geschichte in ihrer jeweiligen Zeit verdeutlicht werden können.

Auch die benachbarten Städte Hamburg und Lübeck bieten vielfältige Möglichkeiten für regionalgeschichtliche Exkursionen (z. B. das ehemalige jüdische Viertel in Hamburg mit den sog. Stolpersteinen, das ehemalige Konzentrationslager Neuengamme oder auch Lübeck als gut erhaltenes Beispiel einer mittelalterlichen Stadtstruktur). Zeitzeugenbefragungen mit lokalem Bezug sollen zur Ergänzung eines lebendigen Geschichtsunterrichts herangezogen werden.

Studienfahrten an historisch bedeutsame Orte tragen zur Erweiterung des Wissens um den reflektierten Umgang mit der Lebenswelt bei. Hier können Formen des projektorientierten und fächerübergreifenden Lernens in ansprechender Form eingeübt werden.

In der Oberstufe bildet das Fach Geschichte als Profilfach einen Schwerpunkt; ferner ergänzt es die Profilfächer anderer Fächerprofile. Darüber hinaus bietet die Stormarnschule als einzige Schule in Schleswig-Holstein ein bilinguales Geschichtsprofil an, das – mit Geschichte als tragendem Fach – zu einem deutsch-französischen Abitur, dem „AbiBac“, führt.

Ziel des Unterrichts ist es, die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bereich der Sach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz zu fördern, ihnen einen Überblick über historische Entwicklungsprozesse und ein profundes Geschichtsverständnis zu vermitteln. Darüber hinaus sollen sie zu einem aktiven Umgang mit Geschichte motiviert werden, der sie dazu befähigt, am gesellschaftlichen und politischen Leben als verantwortlich handelnde Bürger teilzunehmen.