X


gemeinsam6

#gemeinsam30

Unter diesem Hashtag feierten am 9. November die Länder Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein den Fall der innerdeutschen Grenze vor 30 Jahren. Zum feierlichen Festakt mit politischen Gästen aus beiden Bundesländern waren auch das Geschichtsprofil 12 und Frau Gerresheim eingeladen. Gemeinsam mit unseren Partnern aus der Rostocker Werkstattschule präsentierten wir Ergebnisse der gemeinsamen Projektwoche „Grenzen überwinden“.

Der Tag begann stimmungsvoll mit Bildern der Grenzöffnung vom 9. November 1989. Auf dem großen Podium in einer Diskussion mit Frau Ministerpräsidentin Schwesig vertrat uns Leia Gadzali (12e), die aus Schülerperspektive engagiert darstellte, warum es wichtig ist, sich an die Geschichte des Mauerfalls zu erinnern. In ihrer Festrede hob die Ministerpräsidentin hervor, was für sie die zentrale Lehre aus den Ereignissen der friedlichen Revolution von 1989 ist: „Es ist möglich, etwas zu verändern, wenn man gemeinsam aufsteht.“

Nachmittags präsentierten wir im Grenzhus in Schlagsdorf vor Zeitzeugen und Anwohnern des ehemaligen Grenzsperrgebietes noch einmal ausführlicher. Daran schloss sich ein reger Austausch mit dem Publikum an. Wir sind dankbar, dass wir die Rostocker Gruppe wiedersehen und gemeinsam unter dem Motto des Tages „Wir leben zusammen und gehören zusammen“ an die glücklichen Novembertage vor 30 Jahren erinnern durften.

gemeinsam1 gemeinsam2 gemeinsam3 gemeinsam6 gemeinsam5 gemeinsam4